Wie funktioniert España Discovery?

ESPAÑA DISCOVERY stellt seinen Mitgliedern einen Reiseführer mit Adress- und Routenverzeichnis zur Verfügung. Die Mitgliedschaft bei ESPAÑA DISCOVERY berechtigt zu Besuchen auf den Privatgrundstücken von Weinbauern und Landwirten mit einer maximalen Dauer von 24h. Dabei entsteht keinerlei Verpflichtung weder finanzieller noch kommerzieller Art für die teilnehmenden Parteien.

In jedem Falle verpflichten sich die Teilnehmer von ESPAÑA DISCOVERY, die allgemeinen Regeln zu achten, die im folgenden Kapitel detailliert werden. 

VERHALTENSREGELN:

Die Mitglieder der Organisation für Wohnmobiltouristen ESPAÑA DISCOVERY akzeptieren die folgenden Regeln und verpflichten sich zur strengen Einhaltung derselben:

 

1.Bei der Ankunft am ausgesuchten Zielort müssen sich die Teilnehmer als Mitglieder von ESPAÑA DISCOVERY ausweisen. Dazu ist der Besitz des aktuellen Reiseverzeichnisses notwendig. Aus Sicherheitsgründen lassen die Gastgeber nur Mitglieder von ESPAÑA DISCOVERY auf Ihren Grundstücken übernachten.

2.Die Ankunft am ausgesuchten Zielort muss zu allgemeinen Arbeitszeiten stattfinden. Ausserhalb dieser Zeiten (nachts), wird kein Reisender aufgenommen.

3.Die Besucher sind nicht Kunden, sondern private Gäste. Ein entsprechend freundlicher und höflicher Umgang während des Aufenthalts ist daher selbstverständlich. Ein Wort des Dankes beim Abschied sollte immer dazugehören.

4.Um nicht mit den Arbeitsabläufen in Konflikt zu geraten, darf nur an den Stellen geparkt werden, die der Gastgeber ausweist.

5.Vor dem Reiseantritt muss jedes Wohnmobil auf das korrekte funktionieren der Sanitäreinrichtungen überprüft werden. Füllen Sie Ihre Wassertanks vor der Reise auf und versichern Sie sich, dass die Sanitärbehälter sowie die Abwassertanks geleert sind.

6.Niemals Feuer anzünden.

7.Niemals Bäder, Wasserhähne und Abwassersiele benutzen, ausser wenn Sie ausdrücklich dazu eingeladen werden.

8.Wenn Sie Kinder haben, beachten Sie, dass die Bauernhöfe bzw. Weingüter Produktionsstätten und Anbauflächen und keine Spielplätze sind.

9.Wenn Sie Haustiere besitzen, fragen Sie um Erlaubnis, bevor Sie die Tiere im Freien auslaufen lassen.

10.Da die Gastgeber keinerlei Gegenleistung für den Aufenthalt verlangen, darf von den Besuchern nicht der Service eines Campingplatzes bzw. einer Raststätte verlangt werden.

11.In Ausnahmefällen muss akzeptiert werden, dass ein Gastgeber aus persönlichen Gründen keine Gäste auf seinem Grundstück aufnehmen kann. Es ist immer möglich, ein alternatives Ziel (einen anderen Hof bzw. Weingut) in nicht allzu grosser Entfernung zu finden.

12.Es ist sehr empfehlenswert, alle Einschränkungen und Regeln freundlich zu akzeptieren, da wir es nicht mit offiziellen Campingplätzen und Raststätten zu tun haben. Im Gegenzug werden Sie immer wie ein besonderer Gast empfangen. Höflichkeit und gesunder Menschenverstand im Umgang mit den Gastgebern sind für das Gelingen des Aufenthaltes unumgänglich.